Start Up Werbung für Existenzgründer

Ein Start­up durch Wer­bung bekannt machen

Gera­de neue Start­up Unter­neh­men an Markt benö­ti­gen die rich­ti­gen Wer­be­mit­tel um erfolg­reich ein­zu­stei­gen. Jedes Start­up stellt sich die Fra­ge: „Wie mache ich mein Start­up bekannt?” Eini­ge TV Shows ermög­li­chen es Unter­neh­men von heu­te auf mor­gen berühmt zu wer­den. Doch wer­den doch nicht alle Exis­tenz­grün­der ange­nom­men und es ist mit einer lan­gen Vor­be­rei­tung ver­bun­den dort teil­zu­neh­men. Daher muss abge­wägt wer­den ob man als Grün­der die­se Zeit nicht in ande­re Din­ge, wie das Mar­ke­ting ste­cken möch­te.

Wo soll ich Wer­bung für mein Start­up schal­ten?

Da die Kos­ten für Star­tups eine wich­ti­ge Rol­le spie­len, ist es nicht rat­sam zu Beginn Wer­bung im Fern­se­hen zu schal­ten. TV Wer­bung ist nicht gera­de güns­tig und die Aus­wir­kun­gen nur schwer mess­bar. Daher soll­ten Grün­der zunächst auf Print­me­di­en und Soci­al Media zurück­grei­fen. An Ver­an­stal­tun­gen für Start Ups, wie Start­up Wee­kend, wer­den Semi­na­re für Start Ups zum The­ma Wer­bung vor­ge­tra­gen. Benö­ti­ge ich eine Soci­al Media Kam­pa­gne oder sind die klas­si­schen Wer­be­mit­tel, wie Fol­der und Give Aways die rich­ti­ge Stra­te­gie für mich.

Wann ist ein Start­up mit der Wer­bung erfolg­reich?

Gera­de Grün­der haben es schwer mit Mar­ke­ting sich einen Namen zu machen. Heut­zu­ta­ge ver­glei­chen die Men­schen im Inter­net und ent­schei­den sich für bekann­te und renom­mier­te Unter­neh­men mit lang­jäh­ri­ger Exper­ti­se in ihrem Bereich. Ein Stat­up muss sich erst pro­fi­lie­ren um das Ver­trau­en der Kun­den zu bekom­men. Dar­um ist es nicht abzu­schät­zen wann eine Wer­bung anschlägt und wie stark. Es kann zum Bei­spiel auch sein, dass eine Wer­bung, die schon vor Jah­ren geschal­ten wur­de, plötz­lich ein­schlägt nach­dem das Start Up bereits bekannt ist.

Was benö­tigt ein Start­up für die Grün­dung?

In der Grün­dungs­pha­se möch­ten Star­tups vom Brief­pa­pier, über den Kugel­schrei­ber bis hin zur Fahr­zeug­be­schrif­tung am liebs­ten alles sofort haben. Am bes­ten mit ihrem Logo das solch einen Allein­stel­lungs­wert hat, dass es kein zwei­tes gibt. Doch ist zu berück­sich­ti­gen, dass die Wer­bung für Exis­tenz­grün­der güns­tig sein muss. Daher soll­ten erst ein­mal Maß­nah­men getrof­fen wer­den, wel­che dem Mar­ke­ting die­nen. Daher bevor­zu­gen Star­tups Low Bud­get oder gar kos­ten­lo­se Wer­bung, wel­che Ihnen Stu­den­ten oder Hob­by Desi­gner ent­wer­fen.

4 Tipps für gute Wer­bung bei Exis­tenz­grün­der

Tipp 1 Weni­ger ist mehr

In der Grün­dungs­pha­se benö­ti­gen Sie nicht sofort Kugel­schrei­ber, T-Shirts und Autos mit Ihrem Logo. Nut­zen Sie die­ses Bud­get lie­ber für Mar­ke­ting Maß­nah­men, wie Anzei­gen oder Pres­se­be­rich­te.

Tipp 2 Low Bud­get Anbie­ter mei­den

Es ist zwar toll, wenn in der Grün­dungs­pha­se ein Stu­dent oder frei­wil­li­ger Desi­gner die Wer­bung über­nimmt. Doch wird die­ser nicht die ent­spre­chen­de Exper­ti­se und Erfah­rungs­wer­te mit­brin­gen und Sie müs­sen die zunächst güns­ti­ge Wer­bung spä­ter ent­we­der mit Ihrem Image oder Mehr­kos­ten aus­glei­chen.

Tipp 3 Alles braucht sei­ne Zeit

Auch wenn Sie am liebs­ten über Nacht bekannt wer­den wol­len müs­sen Sie Geduld mit­brin­gen. Es kön­nen ein­fa­che Din­ge, wie ein Zei­tungs­be­richt oder Radio­in­ter­view sein, die Sie plötz­lich ins Gespräch brin­gen. Aber auch der Zufall spielt oft mit und macht Sie mit ent­spre­chen­den Kon­tak­ten bekannt. Doch all dies geschieht nur sel­ten über Nacht.

Tipp 4 Start Up Netz­werk

Ler­nen Sie aus den Erfah­run­gen und Feh­lern von ande­ren Grün­dern. Tref­fen Sie sich mit die­sen und unter­hal­ten Sie sich. Events, wie Start Up Ide­as, Start Up Week oder Crowd­fun­ding sind ein Sam­mel­ort für Start Ups an wel­chen Sie Kon­tak­te knüp­fen kön­nen.